Almenara

Hotel | San Roque | Los Lagos | Los Pinos | Los Alcornoques

Reisezeitraum : 27. Februar bis 01. April 2015

  • 7 Übernachtungen im Doppelzimmer mit Frühstücksbuffet
  • Direktflug Malaga oder Jerez und retour
  • 5 Greenfees Almenara Golf 
  • 1 Greenfee San Roque New Course


Preis pro Person und Aufenthalt

 

Doppelzimmer:                                             999,00 €

DZ als Einzelzimmer:                              a.Anfrage

Nicht golfende Person im Doppelzimmer:  a.Anfrage

NH Hotel Almenara ****

Entdecken Sie die ausgedehnten Grünanlagen und die harmonische Ruhe des Hotel Almenara in Sotogrande. Im südspanischen Ferienort Sotogrande gelegen, ist das Hotel vom 27-Loch Golfplatz Almenara umgeben. Almenara wurde vom bekannten Golfarchitekten und Ryder Cup Champion Dave Thomas entworfen und ist ein beliebtes Ziel bei Golfspielern aus der ganzen Welt. Mit seinen luxuriösen Gästezimmern, zwei Restaurants der Spitzenklasse und einem hochmodernen, exquisiten Spa ist das Hotel Almenara jedoch mehr als nur ein Traumziel für Golfliebhaber. 
Jedes unserer 148 Gästezimmer ist eine Wohlfühloase mit wunderschönem Ausblick, geräumigen Badezimmern und typisch mediterranem Interieur. Die erstklassige Ausstattung für Geschäftsleute und die zahlreichen Annehmlichkeiten garantieren einen komfortablen und entspannten Aufenthalt.


Im Elysium, dem Spa von Sotogrande, finden unsere Gäste Erholung und Entspannung für Geist und Körper. Unser erfahrenes Personal verwöhnt Sie mit einer umfassenden Palette an Heil-, Kosmetik- und Wellness- Anwendungen. Trainieren Sie im Fitnessstudio La Manzana und genießen Sie anschließend ein erfrischendes Bad in unserem dynamischen Hydrotherapie-Pool oder eine wohltuende Massage in einem unserer fünf Massageräume. Das Hotel Almenara bietet Freizeitaktivitäten für jeden Geschmack, z.B. eine Golfschule, einen Reitclub sowie Tennis- und Paddle-Tennisplätze.

Während außerhalb des Hotels Almenara in Sotogrande zahlreiche Freizeitangebote warten, bieten die hoteleigenen Restaurants drei verschiedenartige kulinarische Erfahrungen. Genießen Sie im Gaia herausragende mediterrane Küche im eleganten Ambiente oder einen atemberaubenden Ausblick auf den Golfplatz sowie gehobene Pub-Küche im Veinteeocho. Im Cucurucho Beach Club speisen Sie gemütlich in reizvoller Umgebung. Nachtschwärmer können nach dem Abendessen an unserer Bar einen erfrischenden Drink zu sich nehmen und bis in die Morgenstunden tanzen. Ihr luxuriöses Zimmer lädt derweil stets zur Entspannung ein – genießen Sie Ihren Aufenthalt im paradiesischen Hotel Almenara.

Almenara Golf

 

Die 27-Löcher-Anlage mit den drei eigenständigen Plätzen Los Pinos, Los Alcornoques und Los Lagos bietet je nach Kombination eine andere Herausforderung. Einmal kommt reichlich Wasser, ein andermal einige spektakuläre Par-3-Löcher ins Spiel.

Los Pinos

 Der Abschlag liegt direkt unterhalb des Clubhauses der Resort-Anlage. Dave Thomas arbeitet hier kaum mit Wasserhindernissen, dafür fordern die zum Teil sehr hügeligen Löcher mit vielen Hanglagen die richtige Technik für solche doch eher schweren Schläge. Oft geht es bergab, einige tolle Ausblicke über die Pinien- und Korkeichen bis nach Sotogrande und das Meer sind garantiert. Leider kommen oftmals die weißen Out of Bounds-Pfosten ins Spiel, da die umliegenden Villen nicht allzu weit von den Fairways entfernt thronen. Absolute Spitze ist die Qualität der großflächigen Grüns: stets treu, stets schnell, einige Breaks. So macht Putten Spaß. Richtig schwer ist die Sechs, ein steil ansteigendes Par 4 mit maximal 383 Metern Länge. Der Drive landet im Gegenhang und rollt keinen Meter mehr. Das ebenfalls erhöhte Grün ist schmal und mit einem Bunker auf der rechten Seite verteidigt. 

Los Alcornoques

Hier dominieren spektakuläre Par 3-Löcher und reichlich Wasser. In dieser Reihenfolge. Gleich auf der zweiten Bahn geht es etliche Meter ins Tal hinunter. Man blickt dem Ball eine halbe Ewigkeit nach und hofft, das winzig erscheinende Grün irgendwann zu treffen. Ähnlich sieht es auf der 14 aus, die ebenfalls das Abschätzen der Entfernung nicht einfach macht. Auf der zweiten Hälfte kommt schließlich der weiträumige See mit einigen kniffligen Tee-Boxen und Grünpositionen ins Spiel. Wasserecken müssen über- und halbseitige Inselgrüns angespielt werden. Auch hier sind die Grüns bestens gepflegt. Nach der stark ansteigenden Neun geht es zu Fuß noch einige Minuten zurück zum Clubhaus (hier lohnt sich das Cart!).

Los Lagos

Viel Wasser, viel Taktik lautet das Programm von Dave Thomas auf diesen neun Bahnen. Und es dürfte der – aus spielerischer Sicht gesehen – beste Kurs der drei 9-Löcher-Schleifen sein. Ein tolles Par 3 ist die Sieben über den See. Dessen Wasser kommt ab der dritten Bahn ins Spiel. Wie auf den beiden anderen Kursen sind die Grüns schnell, exzellent gepflegt und verfügen über unterschiedliche Formen.

Der San Roque New Course

"Champions Course der European Tour 2006"

 

wurde von der weltberühmten amerikanischen Dynastie Dye (TPC of Sawgrass) entworfen, einem Mix aus Parkland und Links mit reichlich Bunkern und 2 Seen.

 

Besonders beeindruckend ist die Vielfalt der Flora. Auf diesem Course gewann 2006 der Schwede und ex-Rydercup Spieler Niclas Fasth die „Andalucia Open de Espana", der Europäischen Golftour.

 

Außerdem war dieser Course auch Austragungsort der European Tour Qualifiing  School Finals. Zu beiden Platzen gehört eine Driving Range (2 Flure) im Andalusischen Stil. 

18-Loch New Course

Länge: 6629 m

 

Übungsmöglichkeiten

  • Driving Range (42 Rangeabschläge)
  • Übungsbereich
  • Putting Green
  • Pitching Green
  • Übungsbunker

  Folgen Sie diesem Link nicht oder sie werden von der Seite http://www.loogota.de/ ausgesperrt!!!